scrollDown

Erst wenn man das Wesen eines Weingartens versteht, macht man einen Wein,
der die Lage sprechen lässt.

Wösendorfer Marienfeld / Angern
Seehöhe: 214m Sorte: Grüner Veltliner
Boden: Erodierter Löss mit sandigen  Pflanzung: 1966
Teilstücken, sehr humusreich, gute  Vegetation: früh
Wasserversorgung  
   
 >> Details   
Wösendorfer Kollmütz
Seehöhe: 220-250m Sorte: Grüner Veltliner
Boden: Erodierter Paragneis, Pflanzung: um 2000
abgelagerter Löss, sehr Vegetation: sehr früh
nährstoffreich                                     
Ausrichtung: Südwest  
   
 >> Details   >> Wein 
Wösendorfer Angern
Seehöhe: 205-210m Sorte: Grüner Veltliner
Boden: Erodierter Löss, Pflanzung: 1972 u. 1975
Nährstoff- u. Wasserreich                              Vegetation: früh
   
 >> Details  

Wösendorfer Gaisberg
Seehöhe: 320m Sorte: Riesling Grüner Veltliner
Boden: Donauschotterterrasse, sandiger  Pflanzung: 1980 u. 2011
Unterboden Vegetation: spät
Ausrichtung: Südwest      
   
 >> Details  
Jochinger Kollmitz
Seehöhe: 330-350m Sorte: Riesling
Boden: Paragneis Pflanzung: um 2000
sandig, karg Vegetation: spät
Ausrichtung: Südost - Südwest      
   
 >> Details   >> Wein 

Aufgrund seines runden, fast Turm-artigen Aussehens, seiner Steilheit und den Jahrhunderte alten Steinterrassen ist der Kollmütz wohl der prägnanteste Berg hinter Wösendorf.

Unser Weingarten befindet sich am Fuß dieser Anhöhe. Die Erde besteht hier aus abgelagertem Löss und vom Berg erodiertem Paragneis, aufgrund der südlich gedrehten Ausrichtung wirken die Sonnenstrahlen stärker und es kommt zu einem besonders warmen Mikroklima.

Dadurch ist die Vegetation hier besonders früh: im Frühjahr beginnen die Knospen früher zu treiben, die Blüte ist früher, die Trauben werden früher reif, die Säure wird weicher und die Zuckergradationen sind höher.